BASIS Line Managment - BLOG - TENKARA AUSTRIA

Direkt zum Seiteninhalt

BASIS Line Managment

TENKARA AUSTRIA
Herausgegeben von in Richtige SetUp ·
Eigentlich ist die Darstellung TENKARA sei nur "Rute, Schnur und Fliege" nicht ganz richtig.
Eine korrekte und vollständige Darstellung müsste auch den Begriff VORFACH enthalten, also
"Rute, Schnur, Vorfach, Fliege".

In diesem Zusammenhang gibt es die interessantesten "Irrtümer", welche Schnur (Line) beim Tenkara Fliegenfischen verwendet wird.

Daher nachfolgend der richtige Aufbau (Managment).





Tenkara-Schnur (Line)
Grundsätzlich wird die Tenkara-Schnur (diese Varianten gibt es) in der Länge der Rute verwendet.
Wenn also die Länge der Rute 3m beträgt, dann werden Schnüre ebenfalls mit 3m (+/-) verwendet.

Vorfach
Zwischen der Tenkara-Schnur und der Fliege wird ein Nylon- oder ein Fluorocarbon - Vorfach (z.B. Stroft GTM oder Stroft FC) verwendet (wie es auch beim klassischen Fliegenfischen eingesetzt wird), an das
dann die Fliege angeknüpft wird.
Die Länge dieses Vorfaches beträgt in den meisten Fällen zwischen 90cm (im schnellen Wasser)  und 150cm (ruhigem Wasser, wo die Fische selektiver / scheuer sind) in der Stärke 4X oder 5X.


Das waren die einfachen Basis-Regeln, die aber grundsätzlich - je nach Wasser-Situation, eingesetzter Rute, Zielfisch, Art des Fischens (trocken, nass, Nymphe, Streamer) natürlich verändert werden können / dürfen und manchmal auch verändert werden müssen.


Kein Kommentar

Zurück zum Seiteninhalt