Fliegenbinden - BLOG - TENKARA AUSTRIA

Direkt zum Seiteninhalt
Eine sehr inovative interessante Verarbeitung / Vorbereitung von Hecheln ...
Bernhard Niedermair | 30/10/2017
Immer wenn ich an neues Gewässer komme, dann ist die Irresistible in #12 oder #10 die Fliege, die ich als erste ...
Bernhard Niedermair | 10/8/2017
Umfrage: In welcher Hakengröße fischt ihr meistens eure Trockenfliegen, Nassfliegen und Nymphen ?
Bernhard Niedermair | 16/6/2017
Im 3.Teil zeige ich die Grundregeln wie eine Kebari ....
Bernhard Niedermair | 23/4/2017
Jetzt, wo die Basis-Tools zusammengestellt sind, geht es in diesem Beitrag nun um die Basis-BINDEMATERIALEN. Es gibt buchstäblich Tausende von verschiedenen Arten und Farben von Bindefäden, Federn und synthetischen ...
Bernhard Niedermair | 4/3/2017
Auch wenn das Binden von Fliegen nur mit den Fingern möglich ist, so ist es doch sinnvoll das Entstehen einer Fliege mit Werkzeug zu unterstützen. Am Anfang weiss man aber nicht so recht, welches Werkzeug wirklich kaufen
Bernhard Niedermair | 27/2/2017
Die älteste Erwähnung des Namens "Hexe" fand sich im "Taschenbuch der Angelfischerei" von Max von dem Borne, sechste Auflage (1922), neubearbeitet und ergänzt von Karl Fliege. In diesem Buch
Bernhard Niedermair | 23/12/2016
Willi Charwat bindet ein Loop Eyes bei einer Kebari ein.
Bernhard Niedermair | 15/12/2016
Ein hervorragendes Material für Nymphenkörper oder auch Kebari-Körper sind die 2fädrigen (daher nicht extrem auftragenden) Garne von Jamieson 's Shetland Spindrift aus 100% Wolle.
Bernhard Niedermair | 30/7/2016
Wenn ich meine Fliegen fotografiere hat mich immer besonders gestört, dass auch die Backen vom Bindestock sichtbar sind und auch der Hintergrund relativ "starr" ist.
Bernhard Niedermair | 23/6/2016
Zurück zum Seiteninhalt